Reinickendorf

Rassistische Äußerungen bei Fußballspiel

Bei einem Qualifikationsspiel zum Fußball-Landespokal der Herren auf dem Sportplatz Scharnweberstraße im Uranusweg in Reinickendorf äußerten sich Spieler des RFC Liberta und andere vereinsnahe Personen rassistisch gegenüber Spielern des FC Polonia. Der FC Polonia verließ daraufhin das Spielfeld.

Quelle: 
fupa.net
Datum: 
2021-07-27 00:00:00

Hakenkreuze am S-Bahnhof Waidmannslust

An einer Infotafel auf dem S-Bahnhof Waidmannslust wurden drei Hakenkreuze mit der Überschrift "es ist an der zeit macht euch bereit" entdeckt und unkenntlich gemacht.

Quelle: 
Register Reinickendorf
Datum: 
2021-09-28 00:00:00

Rassistische Inhalte im Schulunterricht eines Tegeler Gymnasiums

In einem Gymnasium im Ortsteil Tegel wurde im Deutschunterricht der 8. Klasse ein rassistischer Text gelesen, in dem diskriminierende Begriffe und Beschreibungen vorkamen. Der Text stammte aus dem regulären Deutschbuch der Klasse. Am gleichen Tag wurde in der Geografiestunde von einer anderen Lehrkraft das Thema Sklaverei besprochen. Die Lehrerin verwendete dabei in ihrer eigenen Wortwahl ebenfalls rassistische Begriffe.

Quelle: 
Meldung einer Einzelperson
Datum: 
2021-08-20 00:00:00

Sticker einer extrem rechten Partei in Frohnau entdeckt

An einem Briefkasten in der Oranienburger Chaussee in Frohnau wurde ein rassistischer Sticker einer extrem rechten Partei entdeckt.

Quelle: 
Meldung einer Einzelperson
Datum: 
2021-08-08 00:00:00

Sticker eines extrem rechten Magazins entdeckt

Am Ausgang des U-Bahnhofs Otisstraße wurde ein Werbeaufkleber einer extrem rechten, verschwörungsideologischen Publikation entdeckt.

Quelle: 
Register Reinickendorf
Datum: 
2021-07-01 00:00:00

Ein Vorfall von Anti-Schwarzem Rassismus

Im Bezirk Reinickendorf ereignete sich ein Vorfall von Anti-Schwarzem Rassismus. Zum Schutz der Betroffenen werden keine weiteren Angaben veröffentlicht.

Quelle: 
Register Reinickendorf
Datum: 
2021-05-17 00:00:00

Jugendlicher in Wittenau von Mitschüler*innen mit dem Tod bedroht

Ein 19-jähriger Schüler eines Oberstufenzentrums in Wittenau wurde in seinem Klassenraum von einem Mitschüler und einer Mitschülerin aus LGBTIQ*feindlicher Motivation bedroht. Gegen 11:20 Uhr schlug der Mitschüler dem Betroffenen zunächst gegen den Oberkörper. Anschließend bedrohten die beiden 17-Jährigen ihn mit dem Tod. Anwesende Lehrkräfte informierten die Schulleitung, die wiederum die Polizei verständigte. Die beiden Jugendlichen wurden zur Feststellung ihrer Identität kurzzeitig festgenommen. Die Polizei ermittelt gegen sie wegen Bedrohung und Körperverletzung.

Quelle: 
Polizeimeldung Nr. 2034 vom 11.09.2021
Datum: 
2021-09-10 00:00:00

Transfeindliche Äußerungen an Sekundarschule

In einer Sekundarschule im Ortsteil Reinickendorf kam es zu einem transfeindlichen Vorfall. In einem vertraulichen Gespräch mit der Schulleitung berichteten ein Klassenlehrer und eine Sozialarbeiterin von der Namensänderung eines Schülers, der sich als trans geoutet hatte. Der Klassenlehrer und die Sozialarbeiterin erwarteten, dass es kein Problem sei, den Namen in den Schüler*innenlisten zu verändern. Darauf entgegnete die Schulleitung, dass eine solche Praxis an der Schule nicht üblich wäre.

Quelle: 
Meldung einer Einzelperson
Datum: 
2021-08-09 00:00:00

Antimuslimische Äußerung vor Corona-Testselle

In der Nähe des S- und U-Bahnhofs Wittenau schob eine ältere Frau den Werbeaufsteller einer Corona-Teststelle zur Seite, wobei sie sich antimuslimisch äußerte. Die Aufforderung einer Passantin zur Diskussion ignorierte sie und ging weiter. Die Passantin ließ die Frau wissen, dass die Äußerung rassistisch war und sie diese melden würde.

Quelle: 
Meldung einer Einzelperson
Datum: 
2021-09-01 00:00:00

Rassistische Beleidigung in einem Imbiss

Ein 34-jähriger Mann wurde gegen 11:30 Uhr in einem Imbiss an der Ollenhauerstraße Ecke Kienhorststraße im Ortsteil Reinickendorf von einem 36-jährigen Mann rassistisch beleidigt. Der 36-Jährige hatte das Lokal zuvor ohne Mund-Nasen-Maske betreten, woraufhin er vom Inhaber und anderen Gästen zum Verlassen des Imbisses aufgefordert worden war. Nach einem Streitgespräch verließ der 36-Jährige das Lokal. Dabei beleidigte er den im Außenbereich sitzenden 34-jährigen Mann rassistisch und zeigte ihm den Mittelfinger. Die gerufene Polizei nahm den 36-Jährigen kurzzeitig in Gewahrsam.

Quelle: 
Polizeimeldung Nr. 1557 vom 18.07.2021
Datum: 
2021-07-17 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Reinickendorf