Treptow-Köpenick

Register Treptow Köpenick

Hakenkreuz in Altglienicke

Auf einem Verkehrsschild an der Ecke Bohndorfer Weg/ Cimbernstr. wurde ein Hakenkreuz entdeckt.

Quelle: 
Zentrum für Demokratie
Datum: 
2021-10-31 00:00:00

Rassistische Äußerungen in Friedrichshagen

Nachdem Passant*innen eine Person, die einen mit einem Hakenkreuz beschmierten Anhänger in der Nähe des Spreetunnels ausräumte, ansprachen, ob denn das Hakenkreuz bereits bei der Polizei angezeigt wurde, reagierte diese mit rassistischen Äußerungen. Erst bezweifelte die Person, dass die Polizei sich darum kümmern würde, dann sagte die Person, dass die Polizei ja nicht einmal aufhalten könnte "was da über die polnische Grenze rüberkommt".

Quelle: 
Onlinemeldung über Register Friedrichshain-Kreuzberg
Datum: 
2021-10-24 00:00:00

Hakenkreuz in Friedrichshagen

Auf einem Anhänger in der Nähe des Spreetunnels wurden ein Hakenkreuz und eine "88" entdeckt.

Quelle: 
Onlinemeldung über Register Friedrichshain-Kreuzberg
Datum: 
2021-10-24 00:00:00

Rassistischer und LGBTIQ*-feindlicher Aufkleber in Niederschöneweide

Am S-Bhf. Schöneweide wurden ein rassistischer Aufkleber der extrem rechten Identitären Bewegung und ein LGBTIQ*-feindlicher Aufkleber eines neonazistischen Onlinehandels entdeckt und entfernt.

Quelle: 
Zentrum für Demokratie
Datum: 
2021-10-27 00:00:00

Hakenkreuz in Johannisthal

An der Bushaltestelle Springbornstr. wurde ein Hakenkreuz und der Schriftzug "Nazi Kiez" entdeckt.

Quelle: 
via Recherche-und Informationsstelle (RIAS)
Datum: 
2021-10-25 00:00:00

Antisemitischer Aufkleber in Alt-Köpenick

An der Ecke Alt-Köpenick/ Freiheit wurde ein antisemitischer Aufkleber der JN (Jugendorganisation der NPD) mit der Aufschrift "Israel mordet und die Welt schaut zu" entdeckt und entfernt.

Quelle: 
VVN BdA Köpenick
Datum: 
2021-10-23 00:00:00

Neonazistischer Zahlencode in Adlershof

An der Ecke Adlergestell/ Dörpfeldstr. wurde eine "88" entdeckt.

Quelle: 
TKVA - Treptow-Köpenick für Vielfalt und gegen Antisemitismus
Datum: 
2021-10-23 00:00:00

Antisemitische und homo-feindliche Beleidigung in der Köpenicker Dammvorstadt

In der Seelenbinder Str. wurde ein Sozialarbeiter, der in Begleitung von zwei Kindern war, von vier Union-Fans als "Judensau", "weinrote Schwuchtel" und "Kinderficker" beleidigt. Nachdem er die Kinder in den Jugendclub schickte, wurde er nur kurze Zeit später von den vier Männern angegriffen. Der Angriff ist auf eine Fan-Feindschaft zwischen dem 1. FC Union und dem BFC Dynamo zurückzuführen, worauf u.a. die Bezeichnung als "weinrot" (Vereinsfarbe des BFC) hindeutet.

Quelle: 
Projekt Begegnung
Datum: 
2021-09-30 00:00:00

Rassistisch motivierte Sachbeschädigung in Friedrichshagen

Erneut wurden alle Flyer des Nachbarschaftszentrums, mit Bezug zur Arbeit mit Geflüchteten, gestohlen. Alle anderen Flyer (bspw. der Brauerei) waren noch vorhanden. Zudem wurde ein Flyer des Bezirksamtes zu Beratungseinrichtungen für Migrant*innen im Bezirk mit einem Zettel mit der Aufschrift "Wir wollen sie nicht !!!" im Flyerständer gefunden.

Quelle: 
Stephanus Stiftung/ Nachbarschaftszentrum Friedrichshagen
Datum: 
2021-10-21 00:00:00

Rassistischer Aufkleber in Spindlersfeld

An einer Ampel am Köllnischen Platz wurde ein rassistischer Aufkleber aus einem neonazistischen Onlinehandel entdeckt und entfernt.

Quelle: 
Zentrum für Demokratie
Datum: 
2021-10-21 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Treptow-Köpenick