Pankow

Hakenkreuz-Schmiererei in Berlin-Buch

Im Ortsteil Berlin-Buch wurde an einer Wand an der Kreuzung Alt-Buch / Wiltbergstraße eine Hakenkreuz-Schmiererei entdeckt und entfernt.

Quelle: 
[moskito] Fach- und Netzwerkstelle gegen Rechtsextremismus, für Demokratie und Vielfalt
Datum: 
2021-05-05 00:00:00

Davidstern und hebräischer Schriftzug im Rathaus Weißensee übermalt

Im Ortsteil Weißensee wurde im Treppenhaus im Rathaus Weißensee ein Davidstern übermalt. Darunter befand sich ein hebräischer Schriftzug, der übersetzt Wertschätzung/ Achtung bedeutet und ebenfalls übermalt wurde.

Quelle: 
[moskito] Fach- und Netzwerkstelle gegen Rechtsextremismus, für Demokratie und Vielfalt
Datum: 
2021-05-05 00:00:00

III. Weg-Aufkleber in Pankow

Im Ortsteil Pankow wurden in der Arnold-Zweig-Straße Aufkleber der neonazistischen Partei III. Weg entdeckt und enfernt. Diese trugen u.a. die Slogan "Volkstod stoppen", "Freiheit statt Corona-Impfzwang" sowie bewarben einige Aufkleber eine Demonstration der neonazistischen Partei am 01. Mai 2021. Darüber hinaus wurden Plakate des III. Weges entdeckt, die eine Demonstration der Partei am 01. Mai 2021 bewarben.

Quelle: 
NEA (Antifa-Nordost)
Datum: 
2021-05-02 00:00:00

III. Weg Plakate in Pankow

Im Ortsteil Pankow wurden in der Vinetastraße und Neumannstraße Plakate der neonazistischen Partei III. Weg entdeckt und entfernt. Die Plakate bewarben eine Demonstration der neonazistischen Partei III. Weg am 01. Mai 2021 in Zwickau.

Quelle: 
NEA
Datum: 
2021-04-30 00:00:00

Rechte Aufkleber im Prenzlauer Berg

Im Prenzlauer Berg wurden an unterschiedlichen Stellen rechte Aufkleber entdeckt. In der Kastanienallee wurde ein Aufkleber mit dem Slogan "DIvision Odin" entdeckt und enfernt. In der Topsstraße wurden mehrere Aufkleber mit einer schwarzen Sonne entdeckt und entfernt sowie ein Aufkleber der neonazistischen Partei NPD mit dem Slogan "Starke Einheit".

Quelle: 
NEA
Datum: 
2021-05-01 00:00:00

Rechte Aufkleber in Weißensee

Im Ortsteil Weißensee in der Gegend Tassostraße/ Charlottenburger Straße und Große Seestraße/ Hunsrückstraße wurden rechte Aufkleber entdeckt und entfernt. Ein Motiv hatte den Slogan "Braun ist bunt genug". Ein anderes Motiv bewarb eine Demonstration der neonazistischen Partei III. Weg in Zwickau am 01. Mai 2021.

Quelle: 
NEA (Antifa-Nordost)
Datum: 
2021-04-30 00:00:00

Rechte Aufkleber in Pankow

Im Ortsteil Pankow wurden auf dem Rettigweg und der Brehmestraße rechte Aufkleber entdeckt und entfernt. Auf einer Mülltonne befand sich ein Aufkleber in den Farben der Reichsfahne (Schwarz-Weiß-Rot). Andere Aufkleber hatten den Slogan "Good Night Left Side" (Druck 18) oder "Islamist (sharia free zone) not Welcome" (Druck 18).

Quelle: 
NEA (Antifa-Nordost)
Datum: 
2021-04-29 00:00:00

Verschwörungsideologische Schmierereien und rechte Aufkleber im Bürgerpark Pankow

Im Ortsteil Pankow wurden im Bürgerpark zahlreiche Kreideschmierereien mit verschwörungsideologischen Inhalten entdeckt. Ebenso gab es verschiedenste kleine Zettel, auf denen auf Internetseiten verwiesen wurde. Darüber hinaus wurden im Bürgerpark auch vereinzelt Aufkleber der neonazistischen Parteijugendorganisation JN mit ihrer Kampagne "Schülersprecher.info" und dem Slogan "Jugend ohne Migrationshintergrund" entdeckt und entfernt.

Quelle: 
NEA (Antifa-Nordost)
Datum: 
2021-04-27 00:00:00

Rechte Aufkleber in Pankow

Im Ortsteil Pankow wurden in der Brehmestraße rechte Aufkleber entdeckt und enfernt. Ein Aufkleber hatte die Farben Schwarz-Weiß-Rot, ein anderer Aufkleber hatten den Slogan "Islamist not welcome" (Identitäre Bewegung).

Quelle: 
NEA (Antifa-Nordost)
Datum: 
2021-04-27 00:00:00

Shoa-Leugnung in einem Gespräch in Pankow

Im Ortsteil Pankow kommt es am Abend auf der Florastraße zu einem Gespräch zwischen ein paar Menschen. Ein Mann äußerte in diesem Gespräch, dass "wir aktuell in einem Faschmismus leben, da Merkel und unsere Polikter Faschisten sind" und weiterhin äußerte er, dass "es nicht bewiesen ist, dass Juden im Nationalsozialismus vergast wurden" und "dass es wieder ein Kaiserreich brauche, da man Politikern nicht trauen kann".

Quelle: 
[moskito] Fach- und Netzwerkstelle gegen Rechtsextremismus, für Demokratie und Vielfalt
Datum: 
2021-04-24 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Pankow