Rassistischer Angriff und Bedrohung eines zivilcouragierten Zeugen in der S-Bahn

Ein 44-jähriger Mann, der gegen 7.45 Uhr in der S-Bahn zwischen den Bahnhöfen Alexanderplatz und Friedrichstraße eingeschlafen war, wurde von einem 49-jährigen Mann aus rassistischer Motivation beleidigt und mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Der 44-Jährige verließ am Hauptbahnhof den Zug und wurde weiter von dem Angreifer bedroht. Ein 34-jähriger Zeuge griff ein und wurde daraufhin von dem 49-Jährigen mit einem Hammer bedroht.

Register: 
Mitte
Datum: 
2019-05-18 00:00:00
Quelle: 
ReachOut, Bundespolizei am 21.05.2019